Bis in den späten Abend hinein, sind alle Gäste wohlbehalten in Mar Menor, Spanien angekommen. Bei leicht bewölkten, aber frühlingshaften Temperaturen um die 16 Grad haben motivierte Golferinnen und Golfer aus Deutschland, Schweiz, Lichtenstein, Frankreich und Irland die traumhafte Intercontinental Hotelanlage erkundet.

 

Am Abend stand unser Welcome-Dinner im Hoteleigenen Restaurant „Mizu“ an. Herrliche Speisen, der japanischen Küche, ließen die Zeit wie im Flug vergehen und zu später Stunde konnten auch die letzten Gäste begrüßt werden. Nach kurzer Vorstellung des Programms der Woche, wurden im Anschluss noch die ersten Kontakte an der Hotelbar im Irish-Pub vertieft!

 

Tee 1, erste Runde, endlich wieder einmal Golfen!

Den Auftakt machte am Sonntag eine freie Runde auf dem direkt am Hotel gelegenen Golfplatz Mar Menor. Der erste Platz des aus 6 Plätzen bestehenden „Jack Nicklaus Trails“. Bei leicht bewölktem Himmel wurde für die meisten Gäste, ganz entspannt die Golfsaison 2018 eröffnet. Der Platz ist anspruchsvoll und mancher musste sich an einem der zahlreichen Wasserhindernisse von den ersten Bällen verabschieden! Aufgrund der wirklich guten HCP´s der ganzen Gruppe konnte aber bereits nach knapp 4 Stunden der Flüssigkeitsverlust an der Clubhausbar ausgeglichen werden! Ein sagenhaftes 5 Gänge Menu im Restaurant Nomad rundete den ersten Tag kulinarisch ab. Der harte Kern analysierte die einzelnen Schläge des Tages aber noch ausgiebig an der Hotelbar!

Am Montag wurde die 1. Runde des golffriends Ryder Cup auf dem Golfplatz Saurines gespielt! Gespielt wurde in 2 Gruppen, Rot und Blau! Schnell wurde daraus dann USA gegen Europa! Ein Wüstenplatz eingebettet in unzählige Wasteareas, Bunkern und Wasserhindernissen. An diesem Tag kam Blau eindeutig besser mit den Bedingungen zurecht und ging mit 3 zu 1 in Führung. Nach kurzer Regenerationsphase setzten wir uns in Richtung San Pedro in Bewegung. Leider erreichten wir unser Restaurante Porto Chico erst bei Dunkelheit und konnten den schönen Blick auf den Hafen nur erahnen. Das wirklich hervorragende Dinner tröstete uns aber darüber hinweg!

 

Traum-Kulisse des Restaurants Puerto Chico

Am Dienstag folgte die 2. Runde des golffriends Ryder Cups, diesmal auf dem Golfplatz Hacienda. Eine tolle Anlage mit einem ebenfalls anspruchsvollen Platz forderte wieder jedem Alles ab. Aber das Üben auf dem Platz am Montag hatte sich gelohnt und das Spiel gestaltete sich nun ausgeglichener! Ein gerechtes 2 zu 2 stand nach der Runde zu Buche! Das Highlight des Tages war aber das von Ilona gespielte Eagle! Nochmals Glückwunsch!

 

Der Mittwoch war zur freien Verfügung. Ein Drittel nutze aber die Gelegenheit, auch den 6. Platz des Jack Nicklaus Trails (La Torre) zu spielen. Nach Aussage der Spieler, kein Fehler! Eine weitere Gruppe machte sich in das ca. 20 km entfernte Hafenstädchen Catagena auf. Shopping gepaart mit etwas Kultur, machten aus dem Tag eine kurzweilige Angelegenheit! Wieder vereint, trafen wir uns am Abend im Restaurant Mizu zum gemeinsamen Dinner! Die verschiedensten Erlebnisse des Tages wurden dann noch ausführlich an der Hotelbar ausgetauscht!

 

Der Hafen von Cartagena – sehr schön!

Am Donnerstag wurde dann die 3. und entscheidende golffriends Ryder Cup Runde im Golfclub El Valle gespielt. Ein traumhafter Platz, wunderschön in die Landschaft intrigiert. Die Bahnen schlängeln sich durch die Felsen, umsäumt von ausgiebigen Wasteareas. Wasserhindernisse und unzählige Bunker machten des Spiel zu einem unvergesslichen Erlebnis! Es gab nochmal spannende Matches und das Leaderboard wurde öfters hin und her gewirbelt. Am Ende konnte sich aber Team Europa (Blau) mit 10 zu 4 durchsetzen. Nachdem der letzte Flight unter großem Beifall der gesamten Gruppe am Grün 18 empfangen wurde, musste dann noch die eine oder andere „Lady“ auf der herrlichen Terrasse beglichen werden. Bei dem schönen Ausblick auf den Golfplatz war dies ein schöner Ausklang der Runde!

 

sooo werden Sieger empfangen – danke!

Traumhafter Platz: El Valle

Am Freitag machten wir uns zum, etwas im Landesinneren gelegenen, Golfclub Alhama auf. Die letzte Runde Golf der herrlichen Woche nutzten wir für ein Stableford Abschluss-Turnier. Als kleinen Zusatz wurde noch spontan ein Birdie-Pool mit 5 Euro Einsatz ins Leben gerufen! Sehr schnelle Grüns machten aber aus manch sicher geglaubten Birdie doch schnell ein Bogey. Trotzdem wurden ansprechende gute Ergebnisse erzielt!

 

schnelle Grreens – eine wahre Herausforderung

Wieder im Hotel angekommen, stand nach kurzer Erholungspause die Siegerehrung an! Den Ryder Cup sicherte sich Team Blau mit einem Endstand von 15 zu 7! Beim Stablefort erreichte Dagmar mit 31 Punkten den dritten Platz, Platz 2 sicherte sich mit 32 Punkten Cornelia. Gewinnerin des Abends war aber mit 34. Nettopunkten Ilona. Neben dem ersten Netto erspielte sie sich ganz nebenbei auch noch das erste Brutto! Glückwunsch! Beim Birdie-Pool machte Sheila mit dem einzigen Birdie des Tages den Sack zu. Der fette Gewinn schmolz allerdings an der Hotelbar auf eine überschaubare Summe zusammen. Hier nochmal Dank an die liebe Sheila für Ihre Einladung der gesamten Gruppe!

 

das siegreiche golffriends Ryder Cup Team – Gratulation!

Brutto- und Nettosiegerin Ilona – Gratulation!

Eine traumhafte Woche geht leider auch einmal zu Ende. Es hat riesigen Spaß gemacht und es sind einige neue Freundschaften entstanden! Nach einem langen Abschlussabend ging es für uns am Samstag zu unterschiedlichsten Zeiten auf die Heimreise.

bis bald mal wieder!

Ich bedanke mich bei der ganzen Gruppe für die schöne Zeit mit Euch in Mar Menor. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns bald auf einer der nächsten golffriends-Reisen wieder treffen!

 

Euer Tourguide

 

Jörg