Am Abend beim Come Together lernen wir uns kennen und fahren dann gemeinsam in ein einheimisches Lokal zum Dinner. Auf der Terrasse des ehemaligen Kolonialstil Restaurants essen wir gut – verschiedene Currys, Salate, Frühlingsrollen und Myanmar Spezialitäten munden gut. Der harte Kern der Gruppe genehmigt sich im Anschluss noch in der Hotelbar einen Absacker und somit geht, ein zwar anstrengender Anreisetag, erlebnisreich zu Ende. Wir freuen uns alle auf den 1. Golftag.

Unsere Gruppe, halb Damen und halb Herren, startet zu angenehmer Transferzeit Richtung GC Mingalardon. Auf den Runden sind immer Spaß und gute Sprüche angesagt, so wie: Fremdhosenträger und harte Männer brauchen keine Pause!

Am anderen Morgen starten wir dann auf dem GC Yangon City. Die tolle Vegetation und der gute Zustand der Bahnen animiert die Gäste zu richtig guten Schlägen. Leider kommt nur der 1. Flight trocken rein, die nachfolgenden Gäste müssen abbrechen, denn ein Gewitter naht.

Am Abend gibt es dann live cooking beim Japaner, lecker!

Die Sightseeing Tour ist beeindruckend. Pagoden, City, Park und Märkte sind eine tolle Mischung um das Leben, die Kultur und den Zauber Yangons kennenzulernen. Einziger Wermutstropfen ist der sportliche Einsatz von Mike, der Gottseidank nur einige blaue Flecke mit sich bringt.

Am nächsten Morgen fliegen wir dann ganz bequem nach Mandalay. Angekommen, fahren wir durch die City zum komplett in der Natur gelegenen Golfplatz Ye Dagon. Dieser ist sehr schön angelegt und abwechslungsreich. Ein kühles Bier an Loch19 kommt jedem Recht. Weiter geht es dann in unser Hotel. Hier essen wir im Chinesischenen Restaurant zu Abend. Das Essen ist gut, doch der Service kommt uns sehr Spanisch vor 🙂

Mit guter Laune feiern wir dann Mike`s Geburtstag in der Bar und nochmals Danke an ihn für die tollen Drinks.

Der nächste Sightseeing Tag steht am nächsten Morgen auf dem Programm. Richtig, wir sehen wirklich viel und am Abend haben wir unser Dinner im Lokal 62. Zurück zum Hotel fahren wir mit den Tuk-Tuks. Ein wirklich schöner Tag mit vielen wunderschönen Eindrücken und Erlebnissen.

Heute steht wieder ein bequemer Reisetag nach Bagan auf dem Programm. Umgeben von einer tollen Vegetation, ist die Anlage @Tharabar Gate ein echten Augenschmaus. Relaxen ist angesagt!
Morgens besichtigen wir die Wahrzeichen und Tempel und nach einem stärkenden Lunch und einer Stunde Mittagsruhe geht es dann in der Pferdekutsche weiter! Wir genießen die tolle Atmosphäre und einen wunderschönen Sonnenuntergang. Diese Stimmung ist kaum zu beschreiben – einfach friedlich und schön. Im Hotel finden wir einen schönen Platz am Pool und haben ein leckeres gemeinsames Dinner.

Am nächsten Morgen spielen wir den GC Bagan, der wohl einzige Platz, der nur einen Abschlag, nämlich den weißen bei der Tee-Box, anbietet.

Bagan ist sehr schön, eben noch ursprünglich. Der Besuch im kleinen Dorf mit Schule und Tante Emma Laden ist schön und auch emotional, besonders als die Schulkinder für uns siingen. Wir haben als Dank ebenfalls ein Volkslied erwidert.

Die River-Bootsfahrt bereitet uns Freud, vor allem da wie nach einen Motorschaden von einem 2. Boot abgeschleppt werden. Nicht nur Golf, nein Adventure pur, denn wer wird schon in Myanmar abgeschleppt? Ein echtes Erlebnis eben, genauso wie der wunderschöne Sonnenuntergang.

Der Weiterflug nach Heho hat, wie immer, gut geklappt. Uns erwartet ein wunderschönes Hotel, grosse Zimmer und direkt am Inlelake gelegen. Von der Terrasse aus haben wir einen super schönen Blick auf den See.

Selbstverständlich spielen wir auch hier wieder Golf! Diesmal erwartet uns eine wahre Herausforderung. Damit auch der sportliche Teil für unser Golferherz befriedigt wird, fighten wir mit einem Scramble. Das Team mit Sabine, Rahel, Marc und unserem Guide Mo haben gewonnen. Gratulation!

Ein einmaliger Sightseeing Tag ist geplant und zwar auch und besonders für Sabine unserem Geburtstagskind! Eine Jetty Tour mit golffriends Booten. Es gibt viel zu sehen und wir können viele kleine Geschenkchen einkaufen. Highlight ist sicher die Tabakherstellung mit TeaLleafs und die Seidenspinnerei mit Lotusblüten. Auch die Einbeinruderer zeigen beim Vorbeifahren ihr Können. Das Dahintreiben durch die Seelilien und Seerosen und der anstehende Sonnenuntergang verzaubern.

Nach dem Rückflug nach Yangon spielen wir zum Abschluss noch eine Runde auf dem Pun Hlaing Golf Club, der ein krönendes Highlight ist. Toller Platz, tolle Caddies, tolles Wetter. Was will man mehr? Ja, da gibt es glatt noch etwas: Nämlich das Reinkommen von der Runde, begleitet mit dem Sonnenuntergang. Das ist wirklich sehr schön!

Es war ein wahres Erlebnis dieses Land gemeinsam mit Euch zu bereisen. Ich hoffe, dass es Euch ebenfalls so viel Spaß, wie mir, gemacht hat. Wir hatten eine richtig gute Zeit, tolle und witzige Situationen und ich danke Euch dafür. Es würde mich sehr freuen, wenn wir uns mal wieder treffen würden, egal wo, auf dieser Welt.

Ganz herzliche Grüße von Eurem Tour Guide

Ute