«

»

Mrz 09

Reisebericht golffriends Praia D´El Rey Februar/März 2017

Über den Tag verteilt, sind alle Gäste wohlbehalten in Praia D´El Rey, Portugal angekommen. Bei leicht bewölkten aber frühlingshaften Temperaturen um die 16 Grad haben Golferinnen und Golfer aus Deutschland und der Schweiz die traumhaft gelegene Marriott Anlage erkundet.

Marriott-Anlage Praia D´El Rey

Nach kurzer Vorstellung des Programms der Woche freute sich jeder, der mittlerweile doch hungrigen Gäste, auf ein erstes gemeinsames Dinner im hoteleigenem Restaurant.
Erste Kontakte wurden im Anschluss noch an der Bar vertieft!

Bargespräche

1. Abschlag Praia D´El Rey

Den Auftakt machte am Sonntag eine freie Runde auf dem Praia D´El Rey Golfplatz mit wunderschönem Blick auf den Atlantik. Bei herrlichem Wetter und Temperaturen um 18 Grad wurde entspannt gegolft. Der Platz besticht durch seinen zum Teil „Links-Charakter“ mit traumhaften Bahnen am Meer entlang!

Golfbahn Praia D´El Rey

Am Montag ging es mit einem Bindfaden-Turnier auf dem Golfplatz Royal Obidos los (ca. 10 Minuten vom Marriott entfernt). Ein wunderschöner, von Severiano Ballesteros designter Platz! Einige Bälle fielen leider den zahlreichen Wasserhindernissen zum Opfer.

Über den Verlust konnte man sich aber in gemütlicher Runde auf der Clubhausterrasse hinweg trösten.

Terrasse Royal Obidos

Nach kurzer Erholungspause im Hotel trafen wir uns um 19 Uhr zur Fahrt ins Restaurant „Cozinha“. Liebevoll hergerichtete Tische mit einer Vielzahl von Vorspeisen erwarteten uns. Für die meisten hätte allein dieses schon gereicht. Wir wurden aber mit köstlichen weiteren Gängen verwöhnt, so dass am Ende bei einem unglaublichen Dessert Buffet auch die letzten die Segel streichen mussten. Mehr ging nicht! Abgerundet durch einen überdurchschnittlich freundlichen Service, für alle ein unvergesslicher Abend!

Restaurant Cozinha

Am Dienstag wurde die 1. Runde des golffriends Ryder Cup auf dem Golfplatz Bom Sucesso gespielt. Der Platz befindet sich ca. 15 Minuten vom Marriott entfernt. Die Spieler wurden in 4 Teams aufgeteilt, Rot, Blau, Grün und Gelb. Team Gelb konnte mit großem Vorsprung diesen Tag für sich entscheiden. Der Abend war zur freien Verfügung. Man konnte aber zahlreiche Matchanalysen bis spät in die Nacht an der Hotelbar beobachten!

Bom Sucesso Terrasse mit Blick auf Grün 18

Am Mittwoch folgte die 2. Runde des golffriends Ryder Cups, diesmal auf dem Platz Royal Obidos. Das Üben auf dem Platz am Montag hatte sich gelohnt. Bis auf Team Gelb, welches eventuell das gute Abschneiden des ersten Tages zu ausführlich gefeiert hatte, konnten alle anderen Teams aufholen. Somit gab es vor dem letzten Tag eine Doppelführung von Team Grün und Gelb!

Royal Obidos

Der Abend war eigentlich zur freien Verfügung aber fast alle nutzten das Angebot eines gemeinsamen Dinners im Restaurant des Golfclubs Praia D´El Rey!

Clubhaus Praia D´El Rey

Am Donnerstag wurde dann die 3. und entscheidende golffriends Ryder Cup Runde in Praia D´El Rey gespielt. Es gab nochmal spannende Matches und das Leaderboard wurde öfters hin und her gewirbelt. Leider wurde der Start durch den Sturz unserer Mitspielerin Martina überschattet. Nur wenige Meter vorm ersten Tee rutschte sie aus und verletzte sich. Auch von hier nochmal gute Besserung. Auf das die Bälle bald wieder fliegen!

Nach der Runde Clubhaus-Terrasse Praia D´El Rey

Am Freitag war unser Stableford Abschlussturnier geplant. Leider meinte es der Wettergott nicht gut mit uns und ließ es am Morgen aus Kübeln regnen. Auch ein verschieben der Startzeiten um 2 Stunden brachte nur wenig Besserung. Der Regen lies zwar nach, machte aber nur Platz für extremen Wind. Immerhin machten sich aber etwas über die Hälfte auf die Runde und einige wenige haben sogar bis zum Schluss durchgehalten. Respekt!

Tee 1 Damen Freitag bei Sturm

Nach viel Wellness machten wir uns um 19 Uhr zu unserem letzten gemeinsamen Abend ins Restaurant „Tribeca“ auf! Ein tolles 4-Gänge Menü machte auch diesen Abend zu einem schönen Erlebnis. Die Pausen zwischen den Gängen wurden durch die Siegerehrungen verkürzt. Beim golffriends Ryder-Cup konnte sich nach hartem Kampf in den Einzeln am letzten Tag Team Grün vor Team Gelb durchsetzen. Glückwunsch!

Team Grün Ryder-Cup von l. nach r. Martina, Herbert, Elsebeth, Renate, Peter, Tina

Beim Bindfadenturnier siegten in der Klasse A Andreas mit 36 Punkten und in der Klasse B war Renate mit sehr starken 41 Punkten nicht zu schlagen!

1. Netto Andreas in Klasse A und Renate in Klasse B

Das erste Brutto ging in die Schweiz. Herbert war nicht zu schlagen und lies es sich auch nicht nehmen eine kurzweilige Bruttorede zu halten.

Abschlussabend im Tribeca

Eine traumhafte Woche geht leider auch einmal zu Ende. Es hat riesigen Spaß gemacht und es sind einige neue Freundschaften entstanden!

Nach einem langen Abschlussabend ging es für uns am Samstag zu unterschiedlichsten Zeiten auf die Heimreise.

Ganz großer Dank an dieser Stelle nochmal an das Marriott Team welches uns immer in allen Belangen hilfsbereit zur Verfügung stand.

Ich bedanke mich nochmals bei der ganzen Gruppe für die schöne Zeit mit Euch in Praia D´El Rey.
Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns bald auf einer der nächsten golffriends-Reisen wiedersehen würden!

Euer Tourguide
Jörg

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.gftravel.com/reisebericht-golffriends-praia-del-rey-februarmaerz-2017/

2 Kommentare

  1. Volker&Susanne Gering

    Ja, das war wirklich eine prima Vorbereitungswoche auf die vor uns liegende Golfsaison 2017.
    Einen Großteil haben wir natürlich unserem Golf-Tour und Stimmungsguide Jörg zu verdanken, der stets bei bester ansteckender Laune alles im Griff hatte. Weder witterungsbedingte noch sonstige Unbillen konnten ihn und damit auch uns aus der Golfruhe bringen. Besten Dank dafür lieber Jörg. Wir wünschen Dir für Deine weiteren Golf-Guide Einsätze ebenso viel Erfolg und viele weitere positive Feedbacks wie wir sie gerne weitergeben.
    Besondere Golfhighlights waren für uns die Bahnen entlang der Atlantikküste vom Praia DÈL Rey Platz, die bei Sonnenschein dem Auge unvergessliche Schönheit boten und selbst bei fast unwetterartigen Sturmverhältnissen einen ganz besonderen abenteuerlichen Reiz hatten. Dagegen war der Golfplatz Vom Sucesso wenig attraktiv, was sicherlich noch verstärkt wurde durch die vielen „Bunker“ wobei hiermit die vielen Rohbau-Bungalow-Ruinen gemeint sind, die den Platz ständig begleiten.
    Besondere Herausforderung und z.T. golferische Hochspannung bietet dagegen der von Severiano Ballesteros designte Royal Obidos Platz. Anscheinend hat hier wohl der Architekt als sein letztes Meisterstück noch mal alles reingelegt was ihm und begeisternden Golfern Spass Spannung Lust und Freude aber auch Frust bereiten kann. Einfach toll!.
    Als Lukullisches Pendant dazu wäre abschliessend nur noch der Abend im Restaurant Cozinha zu erwähnen, den ja Jörg bereits ausführlich und so treffend beschrieben hat. Essen und Trinken sehr gut und fast für eine weitere Golfwoche ausreichend 😉 !
    Das Marriott Hotel war ok. Die kleinen Snacks in der Bar waren ebenso wie der Wein im Preis-Leistungs-Verhältnis sehr akzeptabel. Unser Zimmer, mit zwei sehr großen Betten ausgestattet, war ruhig, sodass wir nach getaner Golfarbeit immer bestens geschlafen haben.
    Alles in Allem mit Golffriends gerne wieder !
    Besten Dank, Volker & Susanne

  2. Andreas Umlauft

    Herzlichen Dank für diese tolle Golfwoche in Praia D´El Rey. Wir hatten viel Freude auf phantastischen nahegelegenen Golfplätzen und in ausgewogenen Flights, die engagiert die verschiedenen Herausforderungen auf den Grüns sowie auch jenseits der Fairways gemeistert haben. Jeden Tag eine andere Spielform als Turnier angelegt sorgten ständig für anregende Gespräche während der Runde sowie beim gemeinsamen Abendessen in verschiedenen Locations. Begleitet durch unseren sehr sympathischen und angenehmen Tourguide Jörg vergingen die Tage wie im Flug! Herzlichen Dank – Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>