«

»

Feb 10

Reisebericht golffriends Südamerika Rundreise 2016

gft-Argentinien-160115-CG-DSC01680

Am Donnerstag, dem 14. Januar traf der erste Teil unserer Reisegruppe der golffriends Argentinien / Chile Reise zum Vorprogramm in Iguazu ein. Hier startete also unser kleines Abenteuer, das da heißt – Wir entdecken Argentinien und Chile und die tollen Golfplätze dieser Region…

gft-Argentinien-160115-CG-DSC01804
Vor uns lagen drei Tage Begeisterung als wir die Iguazu Wasserfälle, welche zu den Neuen sieben Weltwundern gehören, von der Argentinischen und der Brasilianischen Seite entdeckten und auskundschaften durften.
gft-Argentinien-160115-CG-DSC01838
Die Liebe für jedes Detail dieses imposanten Naturschauspiels brachte uns unser Local Guide, „Sara“ mit uneingeschränkter Begeisterung nahe. Im Südamerikanischen Dreiländereck schwangen wir auch erstmals auf dem Iguazu Falls GC, auf Brasilianischer Seite, die Schläger.
gft-Argentinien-160115-CG-DSC01792
gft-Argentinien-160115-CG-DSC01977
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02004
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02022
gft-Argentinien-160115-CG-DSC01981

Spätestens bei der Ankunft im Llao Llao Hotel war Allen klar, dass wir im Paradies angekommen waren. Das altehrwürdige Hotel gehört nicht umsonst zu den Leading Hotels of the world und bescherte uns ein herzliches Willkommen zum Aperitif an der Hotelbar.

Der Hoteleigene Golfplatz ist eine wahre Perle mit schnellen ondulierten Grüns, atemberaubenden Ausblicken auf den direkt angrenzenden See und einem sagenhaften Baumbestand auf den zweiten 9 Löchern.
gft-Argentinien-160115-CG-DSC01962

Der zweite Platz in Bariloche ist der GC Arelauquen, ca. 30 Minuten mit dem Bus vom Hotel entfernt, in einem exklusiven Wohngebiet gelegen. Ein erneut schöner Platz in einem erstklassigen Zustand und tolle Ausblicke in die umliegende Bergwelt.
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02078
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02086
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02090
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02094
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02098

Die wohlverdiente Stärkung am Abend fand im lokalen Steakhaus statt, zu der sich alle Teilnehmer einfanden. Es gab, wie an fast jeder Ecke Argentiniens, Fleisch satt!
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02113

Nach drei Nächten im schönen Llao Llao ging es für die Truppe mit Guide Dirk über die sieben Seen Route nach San Martin de Los Andes in das Chapelco Golf Resort, welches zum wiederholten Male zu Argentiniens bestem Golfresort gekürt wurde. Die malerische Route entlang der Seen wurde von umfassenden und sehr interessanten Informationen von Guide Dirk begleitet, der wirklich auf jede Frage eine Antwort hatte und uns einen wunderbaren Eindruck „seines“ Patagoniens geliefert hat.

Auf halber Strecke, im Correntoso Lake & River Hotel, gab es ein tolles Mittagessen direkt am See. Die Location, das Essen und auch der Wein luden zum Verweilen ein.
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02142

Der von Jack Nicklaus designte Chapelko GC machte seinem Namen alle Ehre. Ein tolles Layout, mit einer sagenhaften Kulisse kombiniert mit einer sportlichen Herausforderung prägen diesen tollen Golfplatz.
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02207
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02502

Nach zwei Nächten in Chapelco erwartete uns nun die pulsierende und Facettenreiche Metropole Buenos Aires am Ufer des Rio de la Plata. Untergebracht in den Loi Suites Recoleta waren wir bereits im Herzen der Stadt und unweit des berühmten Friedhofs der Stadt, den wir im Rahmen einer Stadtrundfahrt auch mit unserer Reisebegleiterin Deborah besuchten.

Am ersten Nachmittag spielten wir auf einem der renommiertesten Plätze Südamerikas und Austragungsort zahlreicher hochkarätiger Turniere, dem Olivos GC. Bereits Bernhard Langer gewann hier 1997 die Argentinischen Masters und hat sich in den Hallen des Clubhauses neben Namen wie Tom Lehman und dem argentinischen Superstar Angel Cabrera verewigt. Abgerundet wurde der Golftag mit einem gemütlichen Zusammensein auf der Clubhausterrasse.

Als nächstes spielten wir eine weitere Topadresse in der Golfwelt, den Buenos Aires Golf Club, auf welchem im Jahr 2000 der World Cup of Golf ausgetragen wurde. Sieger in dem Jahr waren keine Geringeren als die damals absolut besten Spieler der Welt – Tiger Woods und David Duval. Als wäre diese Tatsache nicht schon heiß genug, zeigte sich zudem auch Argentinien mit 41Grad von seiner wärmsten Seite.

gft-Argentinien-160115-CG-DSC02443

Nach einem Ruhetag in Sachen Golf und einem Tangodinner im Esquina Cralos Gardel spielten wir vor dem Abflug nach Mendoza einen weiteren Jack Nicklaus Platz, den GC Nordelta.
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02451

gft-Argentinien-160115-CG-DSC02460

Nach knapp 90 Minuten Flug waren wir bereits in Mendoza der größten Weinanbauregion Argentiniens angekommen. Unmittelbar nach dem einchecken im 5* Diplomatic Hotel fuhren wir zum Dinner in das Restaurant Francis Mallmann 1884. Dies war kulinarisch, wie auch vom Ambiente ein tolles Erlebnis, begleitet von äußerst schmackhaften Weinen der Region.

Der Club de Campo Mendoza erwartete uns bei wunderbarem Golfwetter und mit top Bedingungen. Am Anschluss an die Runde genossen wir ein typisch argentinisches Asado auf der Terrasse des Polo Clubs vom Club de Campo. Eine schöne und ausgelassen Atmosphäre begleitet von leckerem Essen rundeten diesen rundum gelungen Tag ab.
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02502
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02531
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02538

Die geplante Andenüberquerung mit einem Reisebus viel leider den widrigen Wetterverhältnissen in den Anden zum Opfer und so mussten wir kurzerhand auf das bewährte Flugzeug zurückgreifen. Die somit gewonnene Zeit in Chile verbrachten wir sogleich mit dem Besuch des Weingutes Cousino Macul, welches wir nicht nur besichtigten sondern auch vom Haus Sommelier durch die Produktlinie geführt wurden.
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02615
Auch Chile hat schöne Golfplätze und der La Dahesa GC zeigte sich mit blitzschnellen Grüns von seiner besten Seite.
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02718
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02778

Den letzten Golftag unserer Reise verbrachten wir auf dem Hacienda Chicuero GC, der sich auch als ein wahres Highlight herausstellte. Saftiges Grün in der Weite Chiles.
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02784
gft-Argentinien-160115-CG-DSC02795

Den Abschlussabend verbrachten alle gemeinsam im Miraolas Restaurant in unmittelbarer Umgebung zum Hotel im schönen Stadtteil Vitacoura. Ein wunderbarer Abend zum Ende unserer aufregenden Reise nach Südamerika.

Es hat mir enorm viel Spaß gemacht alle Teilnehmer über den Lauf der zwei Wochen kennenzulernen und zu begleiten. Ich hoffe ihr hattet eben so viel Freude an der Entdeckung dieser Destination, wie ich und ihr alle nehmt Momente, Eindrücke und Erfahrungen mit an die ihr immer gerne zurück denkt.

Christoph und golffriends / gftravel.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.gftravel.com/reisebericht-golffriends-suedamerika-rundreise-2016/

1 Kommentar

  1. Sieber Annlies

    Lieber Christoph, sehr geehrter Herr Brendel
    Herzlichen Dank für die tolle Zusammenfassung unserer Südamerika-Reise. Gratulation, dass
    habe ich bis jetzt doch noch nie bekommen. Bin überrascht und sehr angetan.
    Die Reise hat mir ausgezeichnet gefallen. Die meisten Hotels waren okay bis sehr gut. Unser
    Reiseleiter Christoph hat uns fast alle Wünsche erfüllt und vor allem war er sehr anpassungsfähig und geduldig! Denn anstatt 16 Personen waren wir 20 Reiseteilnehmer, was zuerst zu viel Kritik führte. Wir haben die Teilnehmerzahl erst in Südamerika selber erfahren. (Haben sogar im Vorfeld Freunden gesagt, dass die Reise ausgebucht ist!) Trotz der grossen Gruppe war das Ein- und Auschecken sei es beim Fliegen, im Hotel und auf den Golfplätzen kein Problem.
    Gratuliere… bin eines Besseren belehrt worden. Auch die meisten Reiseleiter Vorort waren sehr gut. Vor allem unsere Reiseleiter/in in Iguazu und Bariloche sind mir speziell aufgefallen.
    Für eine weitere Reise würde ich die Route und das viele Fliegen ein bisschen ändern, aber
    da hat ja Christoph schon gute Vorschläge gemacht.
    So eine Reise steht und fällt natürlich auch mit dem Charisma der Gruppe und dem Charakter
    einzelner Personen. Da hatten wir ein Riesenglück. Wir haben viel gelacht und uns sehr gut unterhalten.
    Fazit: Ich bin happy und werde diese Zeit in Argentinien nicht so schnell vergessen.
    Herzliche Grüsse
    Annlies Sieber
    (PS: Einzige Reklamation war für mich die Information und Betreuung im Vorfeld. Da war ich sehr enttäuscht und habe nicht gedacht, dass ich je wieder eine Reise bei gfreisen buchen würde. Aber die Reise selber, hat alles wieder gut gemacht.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>