«

»

Feb 24

Reisebericht golffriends Vietnam/Kambodscha 2016

gft-Vietnam-Kambodscha16-AP-1_IMG_0193

Zwei erlebnisvolle Wochen in zwei sehr schönen Ländern. Während der golffriends Reise nach Vietnam und Kambodscha haben wir beeindruckende Ausflüge gemacht, auf tollen Golfplätzen gespielt und einen guten Rutsch ins neue chinesische Jahr erlebt. Hier einen kleinen Rückblick auf unsere bunte Reise.

Im Literaturtempel

Im Literaturtempel

Hoàn Kiêm See

Hoàn Kiêm See

Hanoi: Am 03.02.2016 startete unsere golffriends Rundreise Vietnam/Kambodscha 2016. Nach einer kurzen Begrüßung ging es auch schon auf die erste Stadtrundfahrt. Unter anderem wurden der Literaturtempel und der Hoàn Kiêm See besichtigt.

Es war sooo viel los in der Stadt, weil alle sich für das Tet-Fest vorbereitet haben. Überall wurden Bäume und Blumen gekauft um das Zuhause zu dekorieren und überall waren Mopeds mit lauten Hupen unterwegs. Nachdem wir abends eine farbenfrohe und traditionelle Wasserpuppentheatervorstellung genossen haben, ging es nach einem Abendessen schon bald ins Bett, um fit für die erste Golfrunde zu sein.

Michael beim Abschlag

Michael beim Abschlag

Renate und ihr Caddie

Renate und ihr Caddie

Am nächsten Morgen ging es früh los zum King’s Island Golfclub. Trotz Nebel war es eine schöne und spannende Golfrunde mit Caddie und Buggy inklusive! Am Abend gab es Zeit zur freien Verfügung und ein leckeres vietnamesisches Abendessen. Ein super Insider-Tipp!

Am dritten Tag unserer Reise sind wir zur Halong Bay gefahren. Dort angekommen, haben wir im Emeraude Kreuzfahrtschiff eingecheckt, wo uns ein volles Programm erwartet hat!

Die nächsten 2 Tage haben wir zwischen wunderschönen Landschaften – inklusive atemberaubende Sonnenaufgänge – verbracht.

einfach nur WOW!

einfach nur WOW!

Viel Spaß auf dem Schiff

Viel Spaß auf dem Schiff


Heike, unser Kapitän ;-)

Heike, unser Kapitän 😉


Lustige Ausflüge

Lustige Ausflüge

…wir haben aussergewöhnliche Höhlen entdeckt und eine Perlenfarm besichtigt und gelernt, wie man typische vietnamesische Frühlingsrollen macht. Am Abend gab es ein leckeres Buffet und ein Film über die Geschichte Vietnams. Nach ein paar Plauderstunden und nach einem erlebnisvollen Tag, müde ins Bett gefallen.

Am nächsten Tag ging es auch schon weiter zum Golf spielen. Auf dem Chi Linh GC spielten wir eine gemütliche 9-Loch Golfrunde bevor es dann zum Flughafen und zu unserem neuen Ziel ging.

Heike und Michael bei ihrer Kayak Tour durch die Halong Bucht

Heike und Michael bei ihrer Kayak Tour durch die Halong Bucht

Meine Kochkünste werden unter Beweis gestellt...

Meine Kochkünste werden unter Beweis gestellt…

Das leckere Resultat!

Das leckere Resultat!


Eine wunderschöne Höhle

Eine wunderschöne Höhle

Einer unserer tollen Flights!

Einer unserer tollen Flights!

Danang: Am 06.02.2016 sind wir abends im schönen Furama Resort in Danang angekommen. Vom Flugzeug aus hat uns die Stadt schon verzaubert. Beleuchtete Strassen, Blumenmärkte, drachenartige Brücken… und natürlich einen wunderschönen Strand!

Der nächste Tag startete mit einer Golfrunde auf dem nahe gelegenen Montgomerie GC bei angenehmen 20 Grad. Nach der Golfrunde gönnten wir uns eine kleine Erfrischung und sind dann zurück ins Hotel gefahren. Abends haben wir den letzten Tag des chinesischen Jahres mit einem typischen vietnamesischen Abendessen gefeiert.

Pool und Strand im Furama Resort

Pool und Strand im Furama Resort


die golffriends waren hier ;-)

die golffriends waren hier

Am nächsten Morgen wurde eine farbenfrohe Tanzvorstellung mit Drachen und Musikern vorgeführt. Anschliessend haben wir einen Ausflug nach Hoi An gemacht, ein kleines lebendiges Fischerdörfchen voller Farben und interessanten Menschen.

Nach der Besichtigung einer Seidenfabrik haben wir noch eine chinesische Pagode besichtigt. Anschliessend konnte jeder noch in den kleinen Strassen und am Fluss entlang spazieren gehen oder ein paar Mitbringsel für zuhause besorgen.

Da der Magen schon bald zu knurren begann, sind wir in ein sehr schön gelegenes Restaurant – am Fluss – gegangen und nachdem wir viele vietnamesische Spezialitäten probieren konnten, sind wir entspannt und mit gefülltem Magen zurück ins Hotel gefahren. Dann gab es Zeit zur freien Verfügung und am Abend haben wir den ersten Tag des chinesischen Neujahres gefeiert mit einem sehr feinen Meeresfrüchtebuffet.

Farbenfrohe Laternen

Farbenfrohe Laternen


Hoi an und sein schöner Fluss

Hoi an und sein schöner Fluss


Eine Pagode in Hoi an

Eine Pagode in Hoi an

Die ganze tolle Truppe

Die ganze tolle Truppe

Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es am Dienstag wieder auf den Golfplatz. Dieses Mal haben wir auf dem schönen Danang GC gespielt.

Am 10.02.2016 war unser freier Tag in Danang, der uns prächtiges Wetter geschenkt hat und wir konnten den ganzen Tag schön am Strand, am Pool oder bei der Lagoone relaxen.

Hubert, Barbara und Karsten mit den Caddies

Hubert, Barbara und Karsten mit den Caddies


Sooo schön ist es am Strand

Sooo schön ist es am Strand


Tolle Abendstimmung

Tolle Abendstimmung

Silvia, Hans Peter und Hannelore mit den Caddies

Silvia, Hans Peter und Hannelore mit den Caddies


Aussichten zum Relaxen

Aussichten zum Relaxen

Hue: Nach den schönen Tagen am Strand ging es wieder in eine Grossstadt. Von Danang nach Hue sind wir über den Wolkenpass gefahren. Oben auf dem Berg haben wir einen kurzen Stopp gemacht um die Landschaft zu betrachten.

Während der ganzen Fahrt hat uns unser Guide Châu Einblicke in die Kultur, Religion und in die Lebensart der Vietnamesen gegeben. Wir haben interessante Bräuche und viel über die Geschichte gelernt.

Tolle Landschaft auf dem Weg nach Hue

Tolle Landschaft auf dem Weg nach Hue

Als wir in Hue angekommen sind, haben wir einen der 7 Königsgräber von Hue besichtigt.
Anschliessend haben wir in einem kleinen einheimischen Restaurant Mittag gegessen und sind weiter auf Entdeckungstour gegangen.

Auf dem Programm stand zuerst die kaiserliche Zitadelle und danach die Thien Mu Pagode. Unser Guide Châu hat uns jedes Detail über alle Dynastien und die verschiedenen Gebäude erklärt. Für einen perfekten Abschluss des Tages hat der Sonnenuntergang beim Parfüm-Fluss gesorgt, entspannt haben wir diesen auf einem Drachenboot genossen.

Nach einem Tag voller Erlebnissen ging es am Abend ins Imperial Hotel wo jeder Zeit zum Ausruhen und zum Abendessen hatte. Am nächsten Tag ging unsere Tour – mit einem Business Zwischenstopp – in Ho Chi Minh City (Saigon) weiter.

Die golffriends beim Königsgraben

Die golffriends beim Königsgraben


Die kaiserliche Zitadelle

Die kaiserliche Zitadelle


Tolles Wetter, tolle Tour, tolle Teilnehmer, was will  man mehr? ;-)

Tolles Wetter, tolle Tour, tolle Teilnehmer, was will man mehr? 😉


Thien Mu Pagode

Thien Mu Pagode


Unser Drachenboot

Unser Drachenboot


Wunderschöner Sonnenuntergang am Parfüm-Fluss

Wunderschöner Sonnenuntergang am Parfüm-Fluss

Saigon: Gegen 18:00 Uhr sind wir in der Grossstadt Ho Chi Minh angekommen. Früher hieß die Stadt Saigon, die Bewohner benutzten beide Namen, da Saigon kürzer ist.

Die Stadt ist sehr lebendig, lange Strassen dekoriert mit tausenden von Blumen und lichtern haben uns von der ersten Sekunde an fasziniert. Zwar waren viele Mopeds unterwegs die für Lärm sorgten – wir haben aber gelernt, wie man ohne Probleme die Strasse überqueren kann – war es im Hotel Caravelle umso ruhiger und eleganter.

In den obersten Etagen konnte man Livemusik und eine tolle Aussicht über die ganze Stadt geniessen. Ausserdem hat uns Saigon ein wenig an zuhause erinnert da die Stadt einen europäischen Touch hat, hohe Gebäude, viele Einkaufshäuser, bekannte Marken…

Wir haben die Freizeit natürlich damit verbracht, die einzigartige Shoppinggelegenheit auszunutzen und dabei noch diese interessante Stadt zu entdecken.

Das super gelegene Hotel Caravelle

Das super gelegene Hotel Caravelle

Am nächsten Tag stand Golfspielen wieder auf unserem Programm. Wunderschönes Wetter begleitete uns bei unserer letzten Golfrunde in Vietnam.

Der Song Be GC ist ein abwechslungsreicher und sehr gepflegter Platz. Nach einer tollen Runde ging es wieder zurück ins Hotel.

Achtung – Golfers only

Achtung – Golfers only


golffriends war hier!

golffriends war hier!

…und wir machten einen kleinen Spaziergang durch die Stadt, um die französischen Sehenswürdigkeiten von Saigon zu besichtigen.

Wir liefen vom Hotel zur Notre Dame Kathedrale, bei der wir eine Messe miterleben durften und anschliessend zum farbigen Post Gebäude und zum Rathaus.

Anschliessend ging ein Teil der Gruppe in ein tolles Garten Restaurant und nach einem leckeren Essen und einem erfolgreichen Tag haben wir uns alle auf unser bequemes Bett im Caravelle Hotel gefreut.

Am nächsten Tag haben wir noch das Kriegsmuseum besucht, welches uns sehr berührt hat. Daraufhin haben wir uns von Vietnam verabschiedet und sind zum Flughafen gefahren. Kambodscha wartete schon auf uns!

Ein super Abendessen!

Ein super Abendessen!

Siem Reap: Nachdem wir schöne und erlebnisvolle Tage in Vietnam verbracht hatten, sind wir für die letzten 5 Tage nach Kambodscha geflogen.

Vom Flughafen aus hat uns unser Guide abgeholt und uns in das großartige Hotel Sofitel Phokeethra gefahren. Bei der Fahrt hat er uns schon viel über das Land und die Leute erzählt und wir waren echt gespannt, was uns alles die nächsten Tage erwarten wird.

Gleich nach der Ankunft haben wir uns auf den Weg in die Stadt gemacht. Siem Reap ist eine eher ruhige Stadt. Man kann gemütlich mit dem Tuk-Tuk fahren, was riesen Spass macht. Nachdem wir unseren Bauch mit kambodschanischen Leckereien gefüllt hatten, sind wir noch ein bisschen in der Stadt spazieren gegangen.

Eine lebendige Pub Street mit viel Musik und Feierstimmung sowie ein riesen grosser Nachtmarkt hat uns so beeindruckt, dass wir am nächsten Tag nochmal hingehen mussten, da wir ja noch soo viele Erinnerungsstücke mit nach Hause nehmen wollten 😉

Das schöne Sofitel Hotel in Siem Reap

Das schöne Sofitel Hotel in Siem Reap


Pub Street Fever

Pub Street Fever

Unsere vorletzte Golfrunde haben wir auf dem Booyoung GC gespielt. Auch hier hatten wir super Wetter und der Platz war sehr schön.

Nach einer erfolgreichen Golfrunde ging es dann noch ein bisschen auf Sightseeing-Tour. Wir haben den Dschungeltempel – Ta Prohm – besichtigt.

Es ist schon unglaublich was die Natur für Kräfte hat. Die Bäume wachsen dank Sand und Wasser so schnell, dass sie mit den Wurzeln die Fundamente der Tempel zerstören. Nach dieser beeindruckenden Tour und viele Informationen über die Tempel haben wir den Sonnenuntergang noch genossen und sind zurück ins Hotel gegangen.

Ladies Flight

Ladies Flight


Gentlemen Flight

Gentlemen Flight


Ta Prohm Tempel

Ta Prohm Tempel

Am nächsten Tag haben wir erst Angkor Thom mit dem eindrucksvollen Bayon Tempel besichtigt. Dieser Tempel besteht aus vielen Meterhohen Türmen sowie etlichen in Stein gemeisselten Gesichtern.

Nach dieser Besichtigung und einer Stärkung in einem leckeren Restaurant, sind wir zum grössten und bekanntesten Tempel, Angkor Wat, gegangen. Diesen kann man nicht in Worten beschrieben, er ist so beeindruckend, dass man dort gewesen sein muss um deren Schönheit schätzen zu können.

Nach einem langen und erlebnisreichen Tag haben wir uns alle auf das Hotel gefreut.

Der Eingang zum Bayon Tempel

Der Eingang zum Bayon Tempel

Die letzte Golfrunde haben wir auf dem Angkor GC gespielt, einer der schönsten Golfclubs unserer Reise. Am liebsten hätte jeder den kleinen Elefanten beim Abschlag mitgenommen.

Auch an unserem vorletzten Tag in Kambodscha hatten wir wunderschönes Wetter und ganz viel Spass. Am Abend sind wir alle gemeinsam zu unserem Abschiedsabendessen im Chanrey Tree Restaurant gegangen.

Wir waren uns alle einig, es war eine tolle Reise und wir hatten viel Spass beim Golfspielen, bei den Sightseeingtours und beim Entdecken zwei ferner Länder.

Wir haben viele neue Bekanntschaften geschlossen und würden uns freuen, wenn man den einen oder anderen auf einer neuen golffriends-Reise wieder trifft.

Nach einem schönen Abend sind wir für einen Drink ins Hotel gefahren. Denn am nächsten Tag hiess es schon Good-bye zu sagen und zurück in die Kälte zu fliegen.

Danke für die schöne Zeit mit Euch
Anouk und golffriends / gftravel.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.gftravel.com/reisebericht-golffriends-vietnamkambodscha-2016/

2 Kommentare

  1. Schneider Hannelore

    Die Reise nach Vietnam/Kambodscha war meine erste Reise mit golffriends und sie hat mir sehr gut gefallen.
    Alles war perfekt: Organisation, Hotels, Essen, kompetente ortskundige Führer, tolle Golfplätze und natürlich unsere immer freundliche, liebenswerte Reiseleiterin Anouk, die alles gut im Griff hatte und uns grosse Freude
    bereitet hat. Sie hat ihre Aufgabe ausgezeichnet gemacht. Herzlichen Dank für den tollen Reisebericht mit den schönen Fotos.
    Ich habe mich in der Gruppe sehr wohl gefühlt, es gab immer etwas zum Lachen.
    Eine weitere Reise mit golffriends würde ich jederzeit wieder buchen.

    Viele Grüsse und noch einmal Danke an alle die dabei waren. Es war wunderschön.
    Hannelore Schneider

  2. von Köller, Karsten

    Die Reise hat uns sehr gut gefalle. Abgesehenen von einigen Ausnahmen wie dem Flug von Danang über Hanoi nach Saigon war alles bestens organisiert: Gute Reiseplanung, gute bis sehr, sehr gute Hotels, sehr gute Golfplätze, sehr gute Betreuung der Gruppe durch Anouk, verbesserungsfähige örtliche Führer und jetzt dieser wunderbare Abschlussbericht. Nicht gefallen hat mir die Handhabung der Trinkgelder für Führer und Fahrer. Das sollte im Reisepreis mit einkalkuliert oder vorher dem Umfang nach angekündigt werden. Ansonsten herzlichen Dank. Karsten von Köller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>